【⭐】Revolutionäre Steinversiegelung im Test 11/2019 👉 Jetzt Lesen❗
  • Home  / 
  • Steinversiegelung

Der große Steinversiegelung Ratgeber


Um Fliesen, Kacheln und andere Flächen aus Stein langfristig zu schützen und zu pflegen, wird oft zur Steinversiegelung gegriffen.

Bei diesem Verfahren wird die Oberfläche schonend versiegelt und so vor dem Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit geschützt.

Dies sorgt nicht nur für ein glänzendes Aussehen, zudem müssen die Flächen dadurch weniger oft gereinigt werden.

Dieser Steinversiegelung Test geht auf die unterschiedlichen Möglichkeiten bei einer Steinversiegelung ein und stellt die Vorteile im Vergleich zu anderen Methoden heraus.

Zudem wird dir der Steinversiegelung Test aufzeigen, wie du selbst eine Versiegelung von steinigen Oberflächen vornehmen kannst, was beim Kauf der Produkte zu beachten ist und wie du die Flächen nach der Behandlung pflegst.

Was wird unter einer Steinversiegelung verstanden?

Die Steinversiegelung ist ein Verfahren, bei dem eine dünne Schicht eines Schutzmittels auf einen Stein aufgetragen wird. Dabei gilt zu beachten, dass nur die Steine behandelt werden können, die eine saugfähige Eigenschaft besitzen, wie dies beispielsweise bei Naturstein der Fall ist. Der Steinversiegelung Test zeigt, dass für einen langfristigen Schutz der Oberflächen eine regelmäßige Erneuerung der Stein Versiegelung nötig ist. In welchen Abständen die Erneuerung durchgeführt werden sollte, hängt dabei sowohl vom Material als auch den Bedingungen ab. Vor allem starke Temperaturschwankungen sowie eine häufige Beanspruchung der Fläche sorgen für eine geringere Haltbarkeit, wie der Steinversiegelung Test beweist. So sind beispielsweise Fußböden beispielsweise extremeren Situationen als Kacheln an der Wand ausgesetzt.

Generell sollte die Stein Versiegelung rund alle ein bis zwei Jahre erneuert werden, bzw. früher, wenn die Wirkung nachlässt. Auch eine fehlerhafte Versieglung kann, wie der Steinversiegelung Test zeigt, dazu führen, dass sich die Schutzschicht früher löst. Neben der eigenständigen Versiegelung, kannst du dafür im Übrigen auch einen Profi engagieren.

Wie funktioniert Steinversiegelung?

Wenn du Steine versiegeln möchtest, dann bietet sich dir generell neben der Steinversiegelung auch noch die Möglichkeit der Imprägnierung an. Die Steinversiegelung bewirkt, dass sich durch das Auftragen der Schutzschicht eine wasser- und ölabweisende Barriere auf dem Stein bildet. Diese wirkt dann effektiv gegen Schmutz, Dreck und Feuchtigkeit und erleichtert zudem die Reinigung. Auch der Bildung von Moosen und jeglichen Grünbelägen wird dadurch, wie der Steinversiegelung Test beweist, vorgebeugt. Wird bei der Stein Versiegelung auf die Nanotechnologie gesetzt, kann ein noch effektiverer und langanhaltender Schutz erreicht werden.

Das Aussehen der Oberfläche bleibt auch nach der Behandlung gleich. Die Cleanglas Steinversiegelung vertreibt zudem ein Produkt, dass auf unterschiedlichen Steinarten eingesetzt werden kann, sodass du nicht auf mehrere Produkte angewiesen bist.

Können Produkte für die Steinversiegelung auch auf Glas oder Keramik angewendet werden?
Die meisten Produkte sind ausschließlich für die Verwendung auf Stein konzipiert. Auf anderen Materialien würde entweder kein ausreichender Schutz entstehen oder es könnte sogar zu einer Beschädigung der Oberfläche führen. Für die Versiegelung von Glas sowie Keramik, gibt es spezielle Produkte.

Kann die Steinversiegelung angewendet werden, wenn die Oberfläche bereits anderweitig versiegelt wurde?
Nein. Die Stein Versiegelung kann für Gewöhnlich keine Verbindung mit der Oberfläche herstellen, wenn sich auf ihr bereits andere Produkte befinden. Grund dafür sind die Inhaltsstoffe in den anderen Produkten. In solch einem Fall musst du demnach zunächst die bestehende Versiegelung entfernen und im Anschluss eine neue vornehmen. Auch wenn du ein Produkt erwirbst, auf dem sich bereits eine Schicht der Versiegelung befindet, die du ebenfalls verwenden möchtest, ist es ratsam, zunächst die alte Steinversiegelung zu entfernen.

Wozu wird die Steinversiegelung angewendet?

Es stellt sich vielen oft die Frage, wozu eine Steinversiegelung oder eine Versiegelung im Allgemeinen nötig ist. Der Steinversiegelung Test beweist, dass Stein wie viele anderen Materialien auch, besonders anfällig für Schmutzanlagerungen ist. Zudem zeichnen sich auf oft genutzten Flächen mit der Zeit Gebrauchsspuren ab. Wenn du die Steine versiegeln lässt, kannst du beides verhindern. Die Steinversiegelung ist prinzipiell nicht immer notwendig, doch vor allem auf Böden und schwer zu erreichenden Flächen nützlich. Ähnlich wie bei einer Versiegelung auf einem Auto, erhält auch Stein nach der Anwendung eine Glanzschicht, die sich lange hält.

Steinversiegelung Vorteile

  • öl-, schmutz- und wasserabweisend
  • Lotuseffekt (bei Nano-Steinversiegelung)
  • Oberfläche trocknet schneller
  • zukünftige Reinigung ohne Putzmittel möglich
  • einfache Anwendung
  • einfache Entfernung
  • hohe Lebensdauer
  • glänzende Oberfläche

Steinversiegelung Nachteile

  • viele Produkte enthalten chemischen Substanzen
  • zusätzlicher Kostenaufwand

Welche Steinversiegelung?

Wenn du vorhast eine oder mehrere Oberflächen mit einer Stein Versiegelung zu behandeln, dann solltest du das Produkt passend zum Material wählen. Du kannst nicht jeden Stein versiegeln lassen, sondern nur die Arten, die über eine saugfähige Oberfläche verfügen. So lässt sich z. B. jede Art von Pflaster versiegeln.

Natursteinversiegelung

Eine Natursteinversiegelung kommt meistens dann in Betracht, wenn sich die Steine im Außenbereich befinden, nicht somit beispielsweise im Badezimmer. Die Stein Versiegelung Naturstein wird häufig auf Terrassen oder Außenwegen vorgenommen und soll hier weniger für Glanz, sondern mehr als Schutz vor einer Moosbildung dienen und zudem dafür sorgen, dass die Fläche nicht mehr so häufig gereinigt werden muss.

Auch wenn du Naturstein versiegeln möchtest, solltest du unbedingt auf das richtige Produkt achten. Die meisten Marken verfügen über unterschiedliche Stein Versiegelungen für unterschiedliche Steinarten. Mit dem Stoneprotect SP5000 von Cleanglas kannst du jedoch jede Art von Pflastersteine versiegeln. Du benötigst hiermit somit nur ein einziges Produkt.

Stein Versiegelung Sandstein

Bei Sandstein handelt es sich um ein sogenanntes ,,lebendes“ Gestein, weshalb die Stein Versiegelung bei Sandstein nicht für eine verminderte Atmungsfähigkeit sorgen darf. Oft wird aus diesem Grund bei Sandstein eher eine Imprägnierung vorgenommen, da diese nur wenige Millimeter in den Stein einzieht und diesen nicht wie die Versieglung bedeckt. Dennoch ist die Stein Versiegelung hier besondere vorteilhaft, da sie effektiver vor einem möglichen Einsickern einer Flüssigkeit sorgt.

Die Versiegelung führt bei Sandstein jedoch dazu, dass der Stein von einem warmen zu einem kalten Stein wird, was verhindert, dass das Raumklima vom Stein reguliert wird. Dies ist jedoch nur in Wohnräumen problematisch. Auch bei Mauern oder Kunstobjekten aus Sandstein, solltest du keine Versieglung vornehmen. Hier kannst du den Stein mit einer Imprägnierung bereits ausreichend vor Witterung und Schmutz schützen und er bleibt dennoch atmungsaktiv.

Betonversiegelung

Auch eine Stein Versiegelung von Beton ist möglich. Diese führt ebenfalls, wie auch bei anderen Steinarten, zu einer erhöhten Lebensdauer der betonierten Flächen. Wenn du Betonsteine versiegeln lässt, erreichst du zudem ein glänzendes und gepflegtes Aussehen der Fläche, selbst ohne eine regelmäßige Pflege. Zudem ist die Betonversiegelung wasserdicht. Da es sich bei Beton um einen toten Stein handelt, ist eine komplette Versiegelung ideal, um den Stein sicher vor dem Eindringen von Wasser zu schützen. Somit hat die Betonversiegelung den Vorteil, dass du jeglichen Dreck, der eventuell auf die Steine gelangt, einfach mit Wasser abspülen kannst, ohne eine Überwässerung zu befürchten.

Du kannst Beton versiegeln, unabhängig davon, ob sich die Flächen im Innen- oder Außenbereich befinden. Außer mit dem Stoneprotect SP5000 von Cleanglas, bei dem du jede Art
Betonpflaster versiegeln mit nur einem Produkt behandeln kannst, solltest du beim Kauf von Produkten anderer Hersteller genauestens darauf achten, dass du mit dem Produkt die entsprechenden Betonplatten versiegeln kannst.

2k Betonversiegelung

Es bietet sich zudem auch die 2k Betonversiegelung an. Diese Art der Versiegelung erfordert ebenfalls ein spezielles Produkt, führt jedoch zu einer extra stabilen Beschichtung, die zudem für einen noch intensiveren Glanz sorgt.

Marmor Stein Versiegelung

Wenn du eine Marmor Stein Versiegelung vornehmen möchtest, kannst du hier zu mehreren Verfahren greifen. Da bei Marmor die Atmungsaktivität erhalten werden sollte, wird, wenn du Marmor versiegeln willst, eher eine Art Härtung der Oberfläche vorgenommen, ohne sie dabei komplett zu bedecken.

Kristallisation
Zum einen kannst du den Marmor mittels der Kristallisation versiegeln. Bei diesem Verfahren wird eine chemisch-physikalische Mischung verwendet, die lediglich die oberen Kalksandsteinkristalle in ihrer Beschaffenheit verändert. Der Marmor erhält dadurch seine Porosität, wird jedoch härter. Auch die Dichte wird erhöht, die dann vor dem Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit schützt.

Fluatieren
Beim Fluatieren kommen Wachse ins Spiel. Diese werden auf dem Marmor aufpoliert und sorgen so für eine schützende Beschichtung. Auch die Wachse können ein Eindringen von Feuchtigkeit sowie eine Festsetzung von Schmutzpartikeln verhindern. Du solltest jedoch bedenken, dass sich Wachs nicht so lange auf einer Oberfläche hält.

Acryllack
Die letzte Alternative für die Versiegelung von Marmor stellt Acryllack dar. Diese Versiegelungsart ist besonders einfach vorzunehmen und somit auch von Laien unproblematisch möglich. Jedoch ist diese Methode eher umstritten, da Lacke auf Steinen als weniger gesund angesehen werden.

Granit versiegeln

Granit ist eine der am häufigsten verwendete Steinart, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Wenn du somit Granit versiegeln möchtest, solltest du darauf achten, dass die Oberfläche in einem noch guten Zustand ist und beispielsweise keinen Verschleiß aufweist. Wie bei jeder anderen Stein Versiegelung auch, ist es wichtig, die Oberfläche vor der Behandlung gründlich zu säubern. Vor allem Arbeitsplatten in der Küche weisen oft viele Schmutzpartikel auf.

Versiegelung oder Imprägnierung?
Während bei einer Imprägnierung die Mittel in den Granit eindringen, entsteht bei der Versieglung lediglich eine Schutzschicht, die sich auf den Stein legt. Bei einer Stein Versiegelung kannst du generell von einem besseren Ergebnis profitieren. Es gilt jedoch zu beachten, dass dadurch oft auch die Rutschfestigkeit der Oberfläche verringert wird.

Feinsteinzeug versiegeln

Feinsteinzeug ist eines der meist genutzten Steine beim Bau von Fliesen und Platten. Auch wenn Feinsteinzeug von Natur aus bereits aufgrund der mikroporösen Fläche kaum Wasser aufnimmt, kann sich die Stein Versiegelung dennoch bei bestimmten Arten lohnen. Wenn du Feinsteinzeug versiegeln möchtest, musst du zunächst darauf achten, wie dieses geliefert wurde. Der Grund dafür ist, dass bereits bei der Herstellung der Platten und Fliesen häufig ein Glasieren und Polieren vorgenommen wurde.

Glasiertes Feinsteinzeug
Wenn du beim Kauf bereits glasiertes Feinsteinzeug erwirbst, musst du dieses nicht weiter behandeln, sprich weder versiegeln noch imprägnieren. Dennoch ist eine zusätzliche Stein Versiegelung erlaubt und wird zudem häufig vorgenommen, um für einen zusätzlichen Schutz zu sorgen. Du solltest hierbei jedoch beachten, dass der Stein dadurch eine noch geringere Rutschfestigkeit erhält, da diese bereits durch die Glasierung gemindert wurde.

Poliertes Feinsteinzeug
Wenn das Feinsteinzeug poliert wurde, bedeutet dies lediglich, dass die Oberfläche geschliffen wurde; ein Schutz wurde somit nicht auf den Stein aufgetragen. Das Polieren führt lediglich dazu, dass die Mikroporen offengelegt werden, was den Stein noch anfälliger für das Eindringen von Schmutz und Wasser macht. Das Problematische bei poliertem Feinsteinzeug ist dadurch zudem, dass ein Auftragen einer Versiegelung dazu führen würde, dass diese in die Poren des Steins eindringt, wie der Steinversiegelung Test zeigte. Die Versiegelung soll sich jedoch nur auf die Oberfläche legen. Aus diesem Grund ist eine vorherige Imprägnierung der Fläche nötig.

Du musst das polierte Feinsteinzeug somit zunächst gründlich reinigen, dann imprägnieren und im Anschluss versiegeln.

Unverarbeitetes Feinsteinzeug
Befindet sich keine Schutzschicht auf dem Stein und wurde dieser vor dem Verkauf auch nicht poliert, zeigt sich die Rutschfestigkeit über die Oberflächenbeschaffenheit. Je rauer die Platten oder Fliesen sind, desto höher ist entsprechend auch die Rutschfestigkeit. Du kannst bei diesen Steinen nach einer vorherigen Reinigung, sofort eine Versiegelung vornehmen. Es empfiehlt sich bei der Reinigung zu einem sauren oder alkalischen Reiniger ohne Tenside zu greifen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
TIPP: Bei der Reinigung von Stein solltest du zu Mitteln ohne Tenside greifen, da diese sich oft schmutzbindend auf dem Stein absetzen.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nano Steinversiegelung Test

Du hast zudem die Möglichkeit, die Steine mittels Nanotechnologie zu bearbeiten. Hier erhältst du, wie der Nano Steinversiegelung Test zeigt, neben einem zusätzlichen Glanz, zudem den bekannten Lotusblüteneffekt. Dieser bewirkt, dass das Wasser von der Oberfläche abperlt und Schmutz dadurch einfach weggewischt werden kann.

Wo kann die Steinversiegelung angewendet werden?

Du kannst die Stein Versiegelung sowohl auf Flächen innerhalb der Wohnung als auch außen verwenden. Im Innenbereichen werden meistens Fliesen oder Kacheln versiegelt, während eine Anwendung der Stein Versiegelung im Außenbereich auf Terrassen, über Mauern bis hin zu Kunstskulpturen gängig ist.

Terasse versiegeln

Eine Versiegelung der Terrassenplatten kommt vor allem dann in Betracht, wenn die Terrasse häufig genutzt oder stark beansprucht wird. Die Terrassen Stein Versiegelung sorgt hierbei dafür, dass kein Unkraut oder Moos zwischen den einzelnen Platten wachsen kann. Du solltest jedoch bedenken, dass die Terrasse dadurch ein wenig an ihrer Rutschfestigkeit verliert. Spielen somit beispielsweise Kinder auf der Terrasse, dann ist von einer Versieglung eventuell abzuraten. Bevor du die Terrassenplatten versiegeln kannst, musst du die Terrassenplatten reinigen.

Du hast daneben auch die Möglichkeit, die Terrassenplatten zu imprägnieren. Diese ist einer Versiegelung dann vorzuziehen, wenn du die raue Oberfläche und somit die Rutschfestigkeit der Platten erhalten möchtest.

Fassade versiegeln

Gerade Fassaden sind ständig Temperaturschwankungen und Witterungen ausgesetzt, sodass ein Schutz mittels einer Steinversiegelung das Richtige ist, um das Aussehen der Fassade langfristig zu erhalten. Zudem lässt sich mit der Steinversiegelung viel Geld sparen, da du keine teuren Reinigungsmittel mehr zum Säubern der Fassade benötigst. Du kannst bei der Versiegelung auch auf die Nano-Technologie setzen, die für einen noch höheren Schutz vor Feuchtigkeit und Dreck und zudem intensiveren Glanz sorgt.

Fussboden versiegeln

Steinböden dienen nicht nur der Optik, die sorgen oft, je nach Steinart, zudem für ein besseres Raumklima. Die tägliche Nutzung führt jedoch zu einer starken Beanspruchung, sodass du den Fussboden versiegeln solltest, um das Aussehen langfristig zu erhalten. Zudem sind gerade Fußböden oft anfällig für Kratzer, die mit einer Steinversiegelung verhindert werden können.

Fliesen versiegeln
Fliesen finden sich heutzutage nicht nur im Bad. Auch in Wohn- und selbst Schlafzimmern werden Fliesen zunehmend als Bodenbelag eingesetzt.Fliesen zu versiegeln ist demnach wichtig, um diese vor Kratzern sowie vor Schmutzablagerungen und dem Eindringen von Feuchtigkeit zu schützen.

Stein Versiegelung außen

Eine Stein Versiegelung im Außenbereich kommt beispielsweise für den Garagenboden in Betracht. Flüssigkeiten, Benzin oder auch Motoröl können auf den Garagenboden gelangen und diesen mit der Zeit unschön aussehen lassen. Auch Abdrücke von Reifen werden durch die Stein Versiegelung verhindert. Greife hierbei zu einer möglichst hochwertigen Versiegelungen, da diese meist strapazierfähiger und zudem auch chemikalienbeständig sind. Auch die Reinigung des Garagenbodens wird dir durch die Steinversiegelung erleichtert.

Bei der Wahl des Produktes für die Versiegelung, kannst du zu einer auf Wasser- oder auf Lösungsmittelbasis greifen. Der Steinversiegelung außen Test hatte gezeigt, dass die Steinversiegelung bei richtiger Anwendung trotz starker Beanspruchung des Bodens mehrere Jahre hält und sich demnach auch preislich lohnt.

Einfahrt versiegeln
Auch Einfahrten sind der täglichen Beanspruchung ausgesetzt. Mit der Zeit können sich auf dem Boden Spuren bilden, die dann nur noch schwer zu entfernen sind. Mit einer Betonversiegelung im Außenbereich, hältst du deine Einfahrt auf lange Sicht gepflegt und geschützt. Die meisten Einfahrten sind zudem unbedeckt. Die Spuren von Regen und Schnee machen sich so schnell bemerkbar. Eine Versiegelung verhindert dies und sorgt zudem für ein stetig gepflegtes, sauberes und glänzendes Aussehen des Bodens. Wenn du deine Einfahrt versiegelst, kannst du Schmutz und Dreck einfach mit dem Gartenschlauch beseitigen – ein Schrubben sowie teure Reinigungsmittel sind dann nicht mehr nötig.

Welche Steinversiegelung ist die Beste?

Der Steinversiegelung Test bewies, dass es nicht immer einfach zu entscheiden ist, welche Stein Versiegelung bzw. welches Produkt das Beste ist. Hierbei kommt es nämlich zum einen darauf an, wofür du das Produkt benötigst. Je nach Art des Steins zeigen sich unterschiedliche Steinversiegelungen als besonders geeignet. Hinzu kommt, dass viele Produkte höherer Qualität auch preislich höher angesetzt sind. Dies macht sie somit nicht für jeden zu der idealen Steinversiegelung. In diesem Steinversiegelung Test wurden jedoch die zur Zeit beliebtesten Hersteller bzw. Produkte für eine Versiegelung von Stein untersucht. Du erfährst, was jeder dieser Produkte verspricht und was sie im Test halten.

Steinversiegelung Alpin Chemie

Die Steinversiegelung Alpin Chemie überzeugt durch eine wasserabweisende und schmutzabweisend Substanz, die sich für jede Art saugfähigen Natursteins anwenden lässt. Eine mögliche Säureempfindlichkeit von den Belägen bleibt auch nach einer Behandlung mit diesem Produkt bestehen. Du kannst diese Steinversiegelung sowohl im Innen- als auch Außenbereich anwenden und sorgst damit für einen erhöhten Glanz sowie für einen effektiven Schutz von Fliesen, Fassaden oder beispielsweise Skulpturen aus Stein.

Die Alpin Chemie Steinversiegelung Gibt beim Auftragen nur einen geringen Geruch ab, der bei ausreichender Lüftung jedoch schnell wieder verfliegt.

Steinversiegelung Baumit

Die Stein Versiegelung Baumit Erfahrungen zeigt, dass die Stein Versiegelung dieses Herstellers sowohl wasserabweisend als auch frei jeglicher Lösungsmittel ist. Du kannst mit diesem Produkt sowohl deine Pflastersteine als auch Terrassenplatten pflegen und reinigen. Vom Hersteller wird ein Langzeitschutz versprochen, wodurch du die Steinversiegelung der Oberflächen nicht oft erneuern musst. Das Auftragen kann sowohl mittels einer Rolle als auch streichend vorgenommen werden und ist selbst von Anfängern möglich.

Remmers Betonversiegelung

Die Remmers Betonversiegelung ist für die verschiedensten Flächen aus Stein geeignet und dies sowohl innerhalb als auch außerhalb des Hauses. Es handelt sich hierbei um eine besonders hochwertige Stein Versiegelung, die bei der Zusammensetzung komplett auf Lösungsmittel verzichtet. Du kannst diese Stein Versiegelung zudem sowohl auf die Oberfläche rollen als auch streichen.

Mellerud Stein Versiegelung

Die Stein Versiegelung Mellerud ist eine vergleichsweise günstige Stein Versiegelung, die du sowohl im Innenbereich als auch außen verwenden kannst. Die Mellerud Stein Versiegelung Erfahrungen zeigt, dass die Versiegelung rund ein halbes bis ein Jahr hält. Dies ist zwar vergleichsweise kurz, in Anbetracht des geringen Preises, erhältst du dadurch jedoch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Es zeigt sich zudem, dass die Mellerud Stein Versiegelung in der Anwendung ebenfalls einfach und somit auch für Laien geeignet ist. Der Mellerud Stein Versiegelung Verbrauch ist generell zudem ergiebig. Es genügt bereits eine geringe Menge des Produkts und du kannst mit der Mellerud Stein Versiegelung 2.5 l den gesamten Innen- oder Außenbereich versiegeln. Der Mellerud Profi Steinversiegelung 2.5 Liter Spezialpflege Schutz beeindruckt zudem durch einen nur geringen Geruch der zudem schnell verfliegt.

MEM Stein Versiegelung

Die Steinversiegelung aus dem Hause MEM ist eine lösungsmittelfreie Versiegelung für Terrassen sowie Wege im Außenbereich. Diese Stein Versiegelung schützt die steinigen Oberflächen wirkungsvoll vor Feuchtigkeit sowie Dreck und schafft einen Abperleffekt. Dieser bewirkt zudem, dass sich keine Algen zwischen den Steinplatten bilden können. Die Versiegelung ist transparent und führt zu keiner Farbveränderung des Materials.

Norax Stein Versiegelung

Es handelt sich bei der Norax Stein Versiegelung um eine sowohl wasserfeste als auch uv-feste Versiegelung für verschiedene Steinarten. Der Stein Versiegelung Test beweist, dass Norax zwar eine effektive Stein Versiegelung besitzt, die für einen sicheren Schutz der behandelten Oberfläche sorgt, jedoch auch einige Nachteile bürgt. So entsteht beim Auftragen ein starker Geruch, der sich einige Tage hält. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, dass du diese Stein Versiegelung nur im Außenbereich anwendest und nicht beispielsweise auf Fliesen oder Kacheln im Bad.

Preislich liegt die Norax Stein Versiegelung jedoch im unteren Segment und ist damit vergleichsweise besonders billig. Die Lebensdauer der Versiegelung ist nicht besonders lang, sodass sich eine jährliche Erneuerung empfiehlt.

Steinversiegelung Lithofin

Mit der Steinversiegelung von Lithofin kannst du steinige Flächen schützen und pflegen. Diese Steinversiegelung gibt es zudem auch als Zweikomponentenversiegelung. Diese bewirkt einen noch stärkeren Schutz und sorgt zudem für eine nahezu lebenslange Versiegelung bei normaler Beanspruchung der Flächen sowie bei richtiger Verwendung der Stein Versiegelung.

Glutoclean Stein Versiegelung

Die Glutoclean Stein Versiegelung ist eine weitere sich im unteren Preissegment befindende Steinversiegelung, die du sowohl im Innen- als auch im Außenbereich anwenden kannst. Im Steinversiegelung Test konnte dieses Produkt zwar durch einen geringen Geruch überzeugen, jedoch war die Haltbarkeit eher im ausreichenden Bereich. Trotz empfohlener jährlicher Erneuerung der Beschichtung, lohnt sich dieses Versiegelungs-Produkt. Aufgrund der zudem einfachen Anwendung, ist es selbst für Laien geeignet.

Steinversiegelung Testsieger

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Stein Versiegelungen, die jeweils ihre Vor- und Nachteile besitzen. In den letzten Jahren häufig als Steinversiegelung Testsieger gekürt, wurden die Produkte der Firma Cleanglas. Diese konnte bei der Versiegelung der unterschiedlichsten Materialien überzeugen.

Cleanglas Steinversiegelung
Die Cleanglas Stoneprotect SP5000 Versiegelung für Stein hebt sich von allen anderen Produkten ab. Zum einen hast du mit diesem Produkt den Vorteil, dass es auf jeder Art Stein angewendet werden kann. Egal ob Marmor, Granit oder Fassaden im Außenbereich. Die Cleanglas Stein Versiegelung bietet dir ein Produkt für verschiedene Oberflächen. Zudem arbeitet diese Versiegelung mit Nanotechnologie. Dadurch wird nicht nur ein Anhaften von Schmutz, Öl und Dreck verhindert. Zudem profitierst du von dem bekannten Lotusblüteneffekt. Hierdurch perlt selbst Wasser nach Behandlung mit der Stoneprotect SP5000 Stein Versiegelung einfach von der Oberfläche ab. Diese trocknet dadurch schnell und hinterlässt einen hohen Glanz. Dadurch sehen die Flächen im Innen- und Außenbereich stets wie neu aus.

Diese Stein Versiegelung kommt zudem ganz ohne Polymere oder feie Nano Partikel aus, sodass das Produkt schonend für die Flächen ist und zudem auch der Natur sowie der eigenen Gesundheit nicht schadet.

Die Vorteile

  • die Schmutzanhaftung wird vermindert
  • Entstehung einer wasser- und ölabweisenden Oberfläche
  • leichteres Reinigen der Fläche
  • Erhalt des Aussehens der Steine
  • Verminderung des Wassereintritts
  • längere Haltbarkeit der Steine
  • verminderte Bildung von Algen und Moos
  • keine Polymere im Produkt
  • keine entstehende Farbvertiefung
  • Lagerfähigkeit des Produkts von bis zu 3 Jahren
  • besonders kurze Abtrocknungszeit
  • ein Aufsprühen, Rollen und Aufpinseln des Produkts möglich
  • diffusionsdurchlässig

Die Anwendung
Die Stoneprotect SP5000 lässt sich im Vergleich zu anderen Stein Versiegelungen einfach und nahezu selbsterklärend anwenden. Es genügt bereits eine dünne Schicht des Produkts, um für eine wirkungsvolle Versiegelung des Steins zu sorgen. Innerhalb kürzester Zeit hat sich durch die Stein Versiegelung auf der Oberfläche dann eine dünne und unsichtbare Schutzschicht gebildet. Der dadurch entstehende Lotusblüteneffekt sorgt dafür, dass Feuchtigkeit, Öl und Schmutz einfach von der Oberfläche abperlen oder sich einfach wegwischen lassen.

Da die Aushärtezeit nach dem Auftragen nur wenige Minuten in Anspruch nimmt, ist der Boden beispielsweise dann bereits wieder begehbar. Bei einer richtigen Anwendung gemäß der Anleitung kannst du dann mit einer Haltbarkeit der Versieglung von mehreren Jahren rechnen.

Der Unterschied zu herkömmlichen Stein Versiegelung
Die Stoneprotect SP5000 Steinversiegelung ist anders als vergleichbare Produkte, da es sich hierbei um ein Ein-Komponenten-System handelt. Du kannst die Stein Versiegelung wahlweise auf die Oberfläche mit einer Rolle, einem Pinsel oder auch einem Tuch verteilen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
TIPP: Mit Cleanglas benötigst du nur ein einzelnes Produkt für die Oberflächen aus Stein, egal um welche Art es sich handelt; sowohl im Innen- als auch im Außenbereich.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wo Steinversiegelung kaufen?

Wenn du die Stein Versiegelung kaufen möchtest, bzw. die dafür benötigten Produkte, dann kannst du dies entweder im Geschäft oder auch online tun. Wofür du dich entscheidest, hängt neben den Produkten selbst, auch davon ab, ob du beim Kauf eine zusätzlichen Beratung benötigst, oder dich selbst auskennst.

Im Geschäft

Die erste Möglichkeit ist der Kauf der Stein Versiegelung-Produkte in einem gewöhnlichen Geschäft. Es kann sich hierbei beispielsweise um einen Supermarkt handeln. Der Vorteil hierbei ist, dass du die Produkte im Vergleich zum Fachhandel für einen geringeren Preis erwerben kannst. Nachteilig ist jedoch, dass dir keine große Auswahl geboten wird. Auch eine Beratung erhältst du hier nicht, sodass du beim Kauf auf dich alleine gestellt bist.

Im Fachhandel

Eine weitere Möglichkeit für den Kauf der Produkte für die Stein Versiegelung ist der Fachhandel. Es gibt verschiedene Baumärkte, in denen du fündig wirst. So kannst du z.B. die Steinversiegelung bei Obi kaufen. Dir werden hier eine Vielzahl an unterschiedlichen Produkten verschiedener Hersteller angeboten. Du erhältst bei einer Obi Steinversiegelung zudem auch eine fachkundige Beratung bzw. Unterstützung bei der Auswahl. Die kompetenten Mitarbeiter wissen genau, welches Produkt das richtige für dich ist. Neben Obi, findest du viele Steinversiegelungen im Bauhaus und ebenfalls verschiedene Steinversiegelungen bei Hornbach

Die Preise liegen hier aufgrund der höheren Qualität der Marken im Vergleich zum Supermarkt in einem entsprechend höheren Bereich, dafür erhältst du aber ein insgesamt gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Im Internet

Die letzte Möglichkeit für den Kauf ist das Internet. Wenn du dich beim Kauf beispielsweise für die Cleanglas Steinversiegelung entscheidest, kannst du diese direkt über die Firma bestellen bzw. über den Onlineshop des Herstellers kaufen. Daneben finden sich auch bei Amazon Stein Versiegelung. Hier wird dir eine große Auswahl geboten. Du hast ebenfalls die Möglichkeit die Suchergebnisse nach dem Preis oder dem Markennamen zu sortieren.

Online kannst du vor dem Kauf zudem einen umfangreichen Preisvergleich durchführen. So erfährst du auf welchem Portal es das beste Produkt zum bestmöglichen Preis gibt.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Wenn du beabsichtigst Produkte für die Stein Versiegelung zu erwerben, gibt es dabei einige Punkte, die es zu beachten gilt. Generell taugt jedes Produkt, dass für eine Versiegelung von Stein geeignet ist, jedoch ist die Wahl davon abhängig, wie gut das Ergebnis werden und wie lang die Stein Versiegelung halte soll.

Qualität
Zunächst solltest du beim Kauf einer Stein Versiegelung auf die Qualität achten. Wenn du zum ersten Mal ein Produkt für eine Versiegelung von Stein kaufst, weist du sicherlich nicht, worin sich die Qualität zeigt. Diese ist sowohl vom Hersteller, dem Preis als auch Faktoren wie der Haltbarkeit abhängig. Es gibt auf dem Markt jedoch auch viele No-name-Hersteller, die die Designs bekannter Marken imitieren. Du solltest beim Kauf somit genauestens darauf achten, dass du die richtige Stein Versiegelung erwirbst.

Preislich gibt es zudem durchaus Stein Versiegelungen, die sich im unteren Bereich befinden und dennoch ein befriedigende Ergebnisse liefern. Je nach Art des Steins, werden diese jedoch nur von kurzer Dauer sein. Generell kannst du bei einem Produkt für eine Stein Versiegelung somit davon ausgehen, dass du bei höheren Preisen auch eine bessere Qualität erhältst.

Haltbarkeit
Ein weiterer wichtiger Punkt beim Kauf einer Stein Versiegelung, ist die Haltbarkeit. Auch wenn diese neben dem Material auch von der Beanspruchung der Fläche abhängt, geben Hersteller auf den Produkten häufig eine Schätzung an, für wie lange die Stein Versiegelung halten sollte. Vor allem günstigere Produkte müssen meist bereits nach nur einem Jahr erneuert werden. Auf lange Sicht gesehen, zahlst du so am Ende mehr Geld. Versuche demnach zu einer Stein Versiegelung zu greifen, bei der du eine Haltbarkeit von mehreren Jahren erwarten kannst.

Anwendungsart
Ebenfalls wichtig bei einer Stein Versiegelung, ist die Art der Anwendung. Vor allem, wenn du noch ein kompletter Neuling in diesem Bereich bist, sollte das Produkt nahezu selbsterklärend aufgetragen werden können. Die Stein Versiegelung darf demnach keine großartige Vorarbeit benötigen, außer einer gewöhnlichen Reinigung und eventuellen Grundierung. Zudem sollte die Stein Versiegelung sowohl roll- als auch streichfähig sein. Vor allem, wenn du die Versiegelung an Fassaden als auch Böden anbringen möchtest, ist dies beim Auftragen hilfreich.

Preis-Leistungs-Verhältnis
Das insgesamte Preis-Leistungs-Verhältnis derStein Versiegelung ist wichtig, damit du beim Kauf nicht zu viel zahlst und zeitgleich auch eine entsprechende Qualität für den Preis der Steinversiegelung erhältst. Achte somit darauf, dass der Preis zur Haltbarkeit als auch zur Menge der Steinversiegelung passt.

Erfahrungsberichte
Im Internet findest du zu praktisch jeder Steinversiegelung eine Vielzahl an Erfahrungsberichten. Diese sind hilfreich, um das für dich richtige Produkt zu kaufen. Frühere Erwerber geben ihre eigenen Erfahrungen mit dem Produkt wieder, sodass sich erkennen lässt, ob es etwas taugt. Vor allem für Anfänger im Bereich der Steinversiegelung sind diese Berichte nützlich, um aus den Erfahrungen anderer zu lernen. In diesem Zusammenhang kannst du auch zeitgleich einen umfangreichen Vergleich mehrerer Produkte durchführen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
TIPP: Ein Preisvergleich im Internet zeigt dir, wo du das beste Produkt zum besten Preis erhältst.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

So wird die Steinversiegelung richtig auftragen

Du kannst die Stein Versiegelung in bereits wenigen Schritten selber vornehmen, und erfährst im folgenden Abschnitt wie. Generell unterscheiden sich die Abläufe bei der Versieglung dahingehend, um welche Art Stein es sich handelt und ob sich dieser innen oder außen befindet.

Steinversiegelung von Stein im Innenbereich

Innerhalb der Wohnung bietet es sich bei Stein beispielsweise an, die Fliesen oder auch Kacheln zu versiegeln. Diese können sich im Bad, in der Küche oder häufig auch im Wohnzimmer befinden. Durch die Steinversiegelung ersparst du dir nicht nur die Arbeit, was die zukünftige Reinigung und Pflege des Bodens betrifft. Auch Schmutz und Dreck können sich so nicht mehr auf den Flächen ablagern.

Was du benötigst:

  • Besen
  • ein spezielles Reinigungsmittel für die entsprechende Steinfläche
  • eventuell Drucksprühgerät bei hartnäckigen Flecken und Verkrustungen
  • Bürste/Schwamm
  • Versiegelungsmittel

Die Grundreinigung der Fläche
Wenn du beispielsweise deine Fliesen mit einer Steinversiegelung behandeln möchtest, dann musst du diese in einem ersten Schritt reinigen. Hierbei ist es wichtig, dass du besonders gründlich vorgehst, da die Fläche vor der Behandlung komplett befreit von Schmutz, Staub, Öl und Resten von Reinigungsmitteln sein muss.

Wenn die Reinigung mit einem gewöhnlichen Schwamm und Putzmitteln nicht genügt, kannst du auch ein Drucksprühgerät verwenden. Dieses ist vor allem dann zu empfehlen, wenn sich eventuell Schimmel zwischen einzelnen Fügen befindet, sich Rost auf dem Stein abgelagert hat oder du mit anderen, schwer zu entfernenden Schmutzpartikeln zu kämpfen hast. Achte darauf die Flächen mit nur wenig Druck zu schrubben, um keine Kratzer zu riskieren. Sollte dies dennoch geschehen oder die Fläche bereits kleine Unebenheiten aufweisen, dann empfiehlt es sich diese zunächst zu imprägnieren und im Anschluss erst mit der Steinversiegelung zu beginnen.

Es ist wichtig, dass du die Fläche danach gut trocknen lässt, bzw. jegliche Feuchtigkeitsreste mit einem Mikrofasertuch aufnimmst. Gewöhnliche Tücher oder sogar Papier sind nicht zu empfehlen, da hierdurch Fussel entstehen können, die später für eine Beeinträchtigung der Steinversiegelung sorgen.

Das Auftragen der Versieglung
Achte unbedingt darauf, dass du das richtige Mittel verwendest. So sind die meisten Produkte für eine Steinversiegelung nämlich nur für bestimmte Arten von Stein konzipiert. Lediglich das Produkt von Clearglas lässt sich auf jeder Steinart anwenden.

Es empfiehlt sich, wenn du noch ein Laie im Bereich der Steinversiegelung bist, lieber die Fläche in kleinen Schritten zu bearbeiten, anstatt das Produkt auf die gesamte Oberfläche aufzutragen. Gib somit eine kleine Menge auf ein Tuch oder direkt auf den Stein und arbeite dies schnell und gründlich ein. Du solltest die Steinversiegelung unverdünnt verwenden. Je nach Untergrund kannst du das Produkt aufreiben, aufrollen oder auch mit einem Pinsel verteilen. Für Anfänger zeigt sich eine Einarbeitung der Steinversiegelung mittels einer Malerwalze am geeignetsten. Achte darauf gleichmäßig vorzugehen und keinen Bereich zu häufig zu versiegeln.

Im Anschluss musst du alles gut trocknen lassen. Lüfte zudem die Räume, um eventuelle Gerüche zu entfernen. In diesem Zusammenhang ist es auch empfehlenswert einen Atemschutz zu tragen, damit du die Dämpfe der Steinversiegelung nicht direkt einatmest. Ist alles gut getrocknet, kann du eventuelle Reste des Produkts mit klarem Wasser von der Oberfläche abspülen.

Steinversiegelung von Stein im Außenbereich

Die Steine im Außenbereich, wie beispielsweise auf der Terrasse, der Fassade oder dem Garagenboden, sind für Gewöhnlich rauer als Fliesen. Dadurch ist es einfacher diese Pflastersteine zu reinigen und zu versiegeln.

Was du benötigst:

  • Besen
  • Reinigungsmittel für die richtige Steinart
  • Drucksprühgerät
  • Bürste/Schwamm/Stahlwolle
  • Versiegelungsmittel

Die Grundreinigung der Fläche
Bevor du die Stein Versiegelung aufträgst, ist es auch bei den Steinen im Außenbereich nötig, die Pflastersteine zu reinigen. Wie du dabei vorgehst, hängt von der Art des Steins ab sowie von der bestehenden Verschmutzung. Befinden sich beispielsweise hartnäckige Verkrustungen auf dem Stein, solltest du die Fläche zunächst mit einem Drucksprühgerät behandeln. Dadurch kannst du das Pflaster reinigen ohne es zu stark zu beanspruchen. Genügt dies nicht, können weitere Flecken dann mit einem speziellen Reiniger oder Scheuermilch und einem Schwamm oder Stahlwolle (achte darauf nicht zu viel Druck auszuüben) entfernt werden. Der Test hat gezeigt, dass Betonpflaster zu reinigen insgesamt zwar einen größeren Aufwand darstellt, dafür jedoch weniger vorsichtig vorgegangen werden muss, was die Reinigung erleichtert. Für eventuell bestehende Löcher und Risse gibt es spezielles Ausbesserungsmaterial, dass du verwenden kannst.

Bevor du nun die Fläche versiegelst, solltest du sie nach der Reinigung mit klarem Wasser abspülen und gut trocknen lassen. Böden trocknen meist, außer im Sommer nicht schnell genug von alleine, sodass du die Feuchtigkeit mit einem Mikrofasertuch aufnehmen kannst.

Die Grundierung der Fläche
Ein Garagenboden aus Beton macht es zudem nötig, die Fläche vor dem Auftragen der Stein Versiegelung zunächst mit einem Beschichtungsmaterial zu grundieren. Die Grundierung muss gleichmäßig auf die Fläche aufgetragen und mit einem Farbroller aus Mikrofaser zügig verarbeitet werden. Anders als bei der Versieglung ist darauf zu achten, dass sich die einzelnen Bahnen, die du mit der Grundierung aufträgst, möglichst nicht überlappen. Im Anschluss muss die Fläche gut 1 – 2 Tage trocknen. Nimmst du die Stein Versiegelung im Sommer vor, ist zudem darauf zu achten, dass sich durch die Wärme und feuchte Luft schnell Kondenswasser bilden kann, was zu unschönen Flecken führt. Generell ist somit eine Versiegelung in den kälteren Jahreszeiten zu empfehlen.

Das Auftragen der Versieglung
Nach der Grundierung kannst du die Versieglung auftragen. Achte darauf, dass du die Flüssigkeit für die Versieglung genau nach den Herstellerangaben anrührst. Du solltest hierbei von einer Ecke starten und immer nur eine kleine Menge der Flüssigkeit auf die Fläche auftragen. Diese sollte dann unverdünnt und sorgfältig auf dem Boden mittels einer Rolle oder einem Pinsel verteilt werden. Da bestimmte Produkte besonders schnell trocknen, solltest du zügig beim Verteilen des Produkts vorgehen. Möchtest du eine zweite Schicht der Versieglung auftragen, solltest du die erste ausreichend trocknen lassen, am besten mehrere Stunden.

Nachdem die Beschichtung komplett ausgehärtet wurde, kann der Boden wieder betreten werden. Um mögliche Reste des Produkts zu entfernen, solltest du die gesamte Fläche nochmals mit klarem Wasser abspülen. Dies gibt dir zudem die Möglichkeit, die Wirksamkeit der Versieglung zu überprüfen.

Steinversiegelung mittels Nanotechnologie

Wenn du eine Steinversiegelung wählst, die auf der Nanotechnologie beruht, wie beispielsweise die Produkte von Cleanglas, dann kannst du mit einem noch besseren Ergebnis rechnen. Beim Auftragen unterscheidet sich die Methode zudem ein wenig von der einer gewöhnlichen Steinversiegelung. Es empfiehlt sich generell immer die Nanoversiegelung von Stein von einem Profi vornehmen zu lassen. Wenn du sie jedoch in Eigenregie durchführst, kannst du so viel Geld sparen, je nachdem wie viel du für die Produkte ausgibst.

Hier erhältst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Auftragen der Nanoversiegelung auf Stein. Der Vorteil dieser Art der Versieglung ist, dass du sie sowohl im Innen- als auch im Außenbereich vornehmen kannst.

  1. Das richtige Produkt für die Oberfläche
    Vor dem Auftragen der Nanoversiegelung, ist es wichtig, dass du das richtige Produkt für den entsprechenden Stein wählst. Zudem eigenet sich auch nicht jede Nanoversiegelung für Stein, sondern nur für Glas oder Keramik. Möchtest du nur ein einziges Produkt für alle Steinflächen, sowohl Innen als und außen verwenden, solltest du zu der Steinversiegelung Stoneprotect SP5000 von Cleanglas greifen.Es empfiehlt sich zudem das Produkt vor dem Auftragen auf der gesamten Fläche, zunächst an einer unauffälligen Stelle zu testen, um zu sehen, ob sich keine unangenehme Reaktion zeigt.
  2. Die perfekte Menge
    Dann ist es wichtig, dass du eine ausreichende Menge des Produkts besitzt, um die gesamte Steinfläche mit der Nanoversiegelung zu überziehen. Generell kommst du bei einer einmaligen Anwendung mit 100 ml für rund 10 m² aus. Du findest im Geschäft und auch online häufig Sets, die neben der Versieglung zudem auch den passenden Reiniger beinhalten. Solltest du versehentlicher Weise dennoch zu wenige Versiegelung gekauft haben, kannst du einfach eine zweite Schicht erneut über die gesamte Fläche, selbst die bereits versiegelten Stellen, geben. Dies ist möglich, da sich die Versiegelung Schichten lässt.Achte generell immer auf die Herstellerangaben im Bezug auf die benötigte Menge je Quadratmeter.
  3. Nanoversiegelung wie auftragen?
    1. Vor dem Auftragen der Nanoversiegelung für Stein ist wie auch bei einer gewöhnlichen Steinversiegelung, eine vorherige Reinigung der zu behandelnden Fläche nötig. Hierbei muss das Reinigungsmittel nicht sonderlich aggressiv sein, sofern keine starken Verschmutzungen vorliegen. Es ist lediglich wichtig, dass du die Fläche von Dreck und Fett bzw. Öl befreist. Nur mit einem sauberen Untergrund, kannst du ein bestmögliches Ergebnis nach dem Auftragen der Versieglung erhalten, das mit dem bekannten Lotusblüteneffekt einhergeht.Im Anschluss an die Reinigung spülst du die gesamte Fläche mit reichlich klarem Wasser ab und trocknest sie gründlich.
    2. Als Nächstes trägst du die Nanoversiegelung für Stein auf die Fläche auf. Du kannst diese auf unterschiedliche Weise auf dem Stein verteilen. Bei kleineren Flächen bietet sich ein Einreiben des Produkts mittels eines Mikrofasertuchs an. Bei größeren Flächen kannst du auch eine Malerwalze nutzen oder einen Pinsel. Der Vorteil einer Nanoversiegelung für Stein ist, dass du ruhig die gleiche Stelle mehrmals bearbeiten kannst, ohne hier Unebenheiten befürchten zu müssen. Im Anschluss musst du die Versiegelung aushärten lassen. Dies dauert je nach Produkt mindestens eine Minute und maximal eine halbe Stunde. Danach wurde die optimale Wirkung des Produkts erreicht und der Lotuseffekt zeigt sich bei dem nächsten Auftritt von Wasser auf der Fläche.Es ist zudem empfehlenswert, auch nach der Behandlung die Fläche nochmals mit klarem Wasser abzuspülen, um jegliche Rest des Produkts zu beseitigen.
  4. Der Lotusblüteneffekt
    War das Auftragen der Versieglung mit Nanotechnologie erfolgreich, zeigt der Steinversiegelung Test, dass sich auf dem Stein der Lotuseffekt gebildet hat. Dieser bewirkt nun, dass jeder Art von Flüssigkeit mühelos von der Oberfläche abperlt bzw. sich einfach wegwischen lässt und sich Schmutz und Dreck nicht anhaften können.Die anschließende Pflege
    Der Vorteil der Versieglung für Stein ist, dass du nahezu immer eine neue Schicht auftragen kannst, wenn du feststellst, dass sich die Versieglung komplett oder nur an bestimmten Stellen gelöst hat. Du wirst dann eine geringere Menge des Produkts benötigen.

    Steinversiegelung entfernen – so funktioniert’s

    Natürlich soll die Steinversiegelung möglichst lange halten. Wenn die Versiegelung jedoch für eine zu geringe Rutschfestigkeit sorgt oder auch erneuert werden soll, ist es oft vorteilhaft, wie der Steinversiegelung Test zeigt, dass man die bestehende Versiegelung wieder entfernt.

    Generell kannst du selbst die Steinversiegelung entfernen und bist dabei nicht auf eine professionelle Hilfe durch einen Fachmann angewiesen. Es kommt bei der Entfernung der Stein Versiegelung zunächst darauf an, um welche Art Stein es sich handelt bzw. um welche Fläche. Willst du die Stein Versiegelung auf der Einfahrt oder dem Garagenboden entfernen, dann kannst du hierbei generell einfach eine Reinigung der Flächen mit stärkeren Reinigungsmitteln und eventuell Stahlwolle vornehmen, ohne dabei zu viel Druck auszuüben. Die Stein Versiegelung ist nämlich zwar besonders robust, jedoch sorgen aggressive Reinigungsmittel dafür, dass diese Schutzschicht langsam gelöst wird. Es wird eventuell nötig sein, die Fläche mehrmals zu reinigen, bis die gesamte Schicht entfernt worden ist.

    Im Anschluss spülst du die Fläche mit reichlich Wasser, um jegliche Reste der Stein Versiegelung zu entfernen.

    Der Steinversiegelung Test zeigt, dass dieses Vorgehen jedoch nicht für Oberflächen im Innenbereich, wie beispielsweise Fliesen oder Kacheln geeignet ist. Der Grund hierfür liegt darin, dass diese Oberflächen zu empfindlich sind und sich durch die Stahlwolle schnell unschöne Kratzer bilden können. Wenn du somit auf Fliesen die Steinversiegelung entfernen möchtest, kannst du hierbei z. B. zu Scheuermilch greifen. Diese ist zwar stark und entfernt die Stein Versiegelung, jedoch mild genug, um die Fläche nicht zu beschädigen. Greife zudem zu einem einfachen Schwamm und reinige die Fläche in kleinen, kreisenden Bewegungen. Auch wenn du die Mellerud Stein Versiegelung entfernen möchtest, ist diese Methode geeignet.

    Ein weiteres schonendes Reinigungsmittel ist Shampoo für fettiges Haar. Einige Male mit einem Schwamm über der Fläche aufgebracht, kann auch dieses die Stein Versiegelung nach einer gewissen Zeit entfernen, ohne dem Stein zu schaden. Im Anschluss wird die Fläche mit reichlich klarem Wasser abgespült. Ob die Stein Versiegelung entfernt worden ist, zeigt sich meist bereits dadurch, dass der Abperleffekt nach Zugabe des Wassers ausbleibt.

    Auf Youtube gibt es zudem eine Vielzahl an Videos, die dir erklären, wie du die Stein Versiegelung selbst vornehmen kannst.

    Professionelle Entfernung der Steinversiegelung

    Auch wenn du eine Entfernung der Stein Versiegelung selber vornehmen kannst, ist es auch möglich, diese von Profis entfernen zu lassen. Dies kostet zwar Geld, spart dir jedoch Zeit und ist vor allem dann zu empfehlen, wenn du selbst keinerlei Erfahrung darin besitzt. In solch einem Fall kannst du einen Sanitärdienst für Steine im Innenbereich und eine Gärtnerei für die Steine im Außenbereich mit der Arbeit beauftragen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    TIPP: Bereits mit Shampoo für fettiges Haar lässt sich die Versiegelung auf dem Stein schonend entfernen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Steinversiegelung vom Profi

    Der Steinversiegelung Test hat gezeigt, dass du die Versiegelung der Flächen zwar selbst vornehmen aber dafür auch einen Profi engagieren kannst. Vor allem, wenn du im Bereich der Steinversiegelung noch ein Laie bist, ist es nicht verkehrt, wenn du einen Fachmann mit der Arbeit beauftragst. Du solltest jedoch, bevor du dich für eine bestimmte Firma entscheidest, einige Punkte beachten, damit die Stein Versiegelung auch genau nach deinen Wünschen und Vorstellungen ausgeführt wird und du für den Dienst zudem nicht zu viel zahlst.

    Professionelle Steinversiegelung – darauf ist zu achten

    Im Steinversiegelung Test zeigte sich, dass es auch im Bereich der Stein Versiegelung immer wieder Firmen gibt, die dich durch eine unprofessionelle und überteuerte Arbeit betrügen wollen. Du solltest somit auf die folgenden Punkte achten, wenn du einen Fachmann mit der Arbeit beauftragst.

    Kompetente Fachkräfte
    Auch wenn die Stein Versiegelung nicht zu einer der anspruchsvollsten Arbeiten gehört, erfordert sie dennoch ein gewisses Können, um ein zumindest befriedigendes Ergebnis zu erzielen. Auch diesem Grund solltest du bei der Wahl der Firma für die Stein Versiegelung darauf achten, dass diese eine ausreichende Expertise in diesem Bereich besitzt. Stell dafür bereits telefonisch unterschiedliche Fragen zum Thema Stein Versiegelung. Hierbei kann es hilfreich sein zu erfahren, die lange das Unternehmen bzw. die Mitarbeiter bereits in diesem Bereich tätig sind.

    Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Ein weiterer wichtiger Punkt bei der professionellen Stein Versiegelung ist der Preis, bzw. das Verhältnis von diesem zur Leistung. Die Arbeit des Fachmanns sollte dabei keinesfalls zu teuer sein. Dementsprechend sollte aber auch die Arbeit nicht minderwertiger Qualität sein. Beurteile ob Preis und Leistung in einem angemessenen Verhältnis stehen. Hierfür eignet es sich im Internet einen umfangreichen Preis-Vergleich durchzuführen.

    Erfahrungsberichte
    Erfahrungsberichte helfen dabei, von den Erfahrungen, die andere Menschen mit der Stein Versiegelung gemacht haben, zu lernen. Oft werden hier von sowohl guten und vertrauenswürdigen Firmen als auch schwarzen Schafen im Bereich der Stein Versiegelung gesprochen. Solche Erfahrungsberichte findest du entweder in Foren zum Thema Stein Versiegelung oder auch auf speziellen Portalen.

    Garantie
    Ebenfalls wichtig ist das Garantieversprechen, wenn du die Stein Versiegelung von einem Fachmann vornehmen lässt. Da die Stein Versiegelung möglichst lange halten soll, ist es wichtig, dass dir das Unternehmen auf diese Haltbarkeit eine Garantie gibt. Auch wenn diese abhängig vom verwendeten Produkt ist, ist auch eine richtige Anwendung gemäß der Anleitung nötig, damit die Versieglung lange hält. Mit einer Garantie kannst du somit bei einem vorzeitigen Nachlassen der Versieglung eine kostenlose Überarbeitung der Fläche beauftragen.

    Kostenvoranschlag
    Der Stein Versiegelung Test zeigt, dass auch ein Kostenvoranschlag wichtig ist, wenn du die Stein Versiegelung von einem Profi vornehmen lässt. Die Versieglung von Stein und auch anderen Materialien ist eine dieser Dinge, bei denen nicht sicher prognostiziert werden kann, ob das Ergebnis bei einer einmaligen Anwendung zufriedenstellend ist. Auch wenn die Stein Versiegelung für Gewöhnlich nur einmalig auf den Stein aufgetragen werden muss, kann eine mehrmalige Anwendung im Einzelfall nötig sein. Mit einem Kostenvoranschlag bist du für solch einen Fall abgesichert und musst am Ende nicht drauf zahlen.

    Pflege nach der Stein Versiegelung?

    Auch wenn die Stein Versiegelung dafür sorgt, dass du die Oberfläche praktisch nicht mehr reinigen musst, gibt es dennoch einige Punkte die du beachten solltest, damit die Stein Versiegelung möglichst lange hält.

    Keine Reinigungsmitteln mehr verwenden
    Es handelt sich bei der Steinversiegelung zwar um eine sehr robuste und langlebige Schutzschicht, jedoch ist sie nicht unzerstörbar. Jede Art Reinigungsmittel sorgt nach und nach dafür, dass sich die Steinversiegelung auflöst und der Schutz nachlässt. Bei einer richtigen Anwendung der Versieglung sollte sich weder Dreck noch Schmutz auf den Oberflächen festsetzen können. Eine Ablagedung ist jedoch möglich. Auf der Oberfläche liegender Schmutz lässt sich aufgrund der Versieglung einfach wegwischen oder mit Wasser entfernen. Somit solltest du keine Art Reinigungsmittel, nicht einmal ein mildes Spülmittel zum Reinigen verwenden.

    Flächen vorwiegend trocken halten
    Auch wenn die Steinversiegelung für ein Abperlen der Flüssigkeit von der Oberfläche sorgt, ist dies nur bei senkrecht stehenden Flächen der Fall. Bei Böden kann das Wasser zwar nicht in den Stein eindringen, dennoch kann die ständige Feuchtigkeit mit der Zeit für einen Abrieb der Steinversiegelung sorgen. Versuche demnach die Fläche möglichst trocken zu halten bzw. eine Einwirkung größerer Mengen Wasser auf den Stein zu verhindern.

    Gelegentliche Reinigung
    Trotz Steinversiegelung ist eine gelegentliche Säuberung der Flächen angebracht. Es genügt hierbei jedoch, wenn diese ab und zu mit klarem Wasser oder nur einem Mikrofasertuch abgewischt werden, damit sich kein übermäßiger Staub auf der Oberfläche ablegt.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    TIPP: Ein Mikrofasertuch nimmt Staub bereits ohne zusätzliches Wasser auf.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Was kostet die Steinversiegelung?

    Der Steinversiegelung Test zeigt, dass der Pflastersteine reinigen und versiegeln Preis von vielen Faktoren abhängig ist. So zeigt sich bereits ein großer Preisunterschied bei der Stein Versiegelung, wenn diese selbst gemacht wird oder man einen Profi für die Arbeit beauftragt. Für welche Möglichkeit du dich entscheidest hängt zum einen davon ab, ob du selbst etwas vom Thema Steinversiegelung verstehst oder gar keine Kenntnisse auf diesem Gebiet besitzt. Trifft das Letztere zu, kann sich für bestimmte Flächen, wie der Fassade oder der Terrasse ein Fachmann lohnen, da Fehler beim Auftragen der Versieglung auf dem Stein später sichtbar sein und zu Problemen führen können.

    Steinversiegelung selbstgemacht
    Wenn du die Steinversiegelung in Eigenregie durch, zahlst du hierbei bereits für das gesamte Material. Neben dem Produkt für die Versieglung, betrifft dies das Werkzeug zum Auftragen des Mittels sowie die Reinigungsutensilien.

    Bei der Steinversiegelung kannst du bei den Selfmade-Produkten mit Kosten von sowohl 10 als auch 100 rechnen. Der Preis hängt hier neben der Menge zudem von der Marke des Produkts und demnach von der Qualität ab. Zudem sind die meisten Produkte, die du nicht nur für eine Steinart, sondern jede steinige Oberfläche anwenden kannst, häufig teurer. Der Steinversiegelung Test bewies, dass sich die Investition in ein teures Produkt dennoch lohnt, da dir hier auch eine längere Haltbarkeit der Versieglung geboten wird. Dadurch bist du nicht darauf angewiesen, die Versiegelung häufig zu erneuern und sparst auf lange Sicht gesehen Geld.

    Steinversiegelung vom Profi
    Soll die Steinversiegelung von einem Fachmann vorgenommen werden, berechnet dieser bzw. das Unternehmen dafür neben dem Aufwand auch die Zeit. Je nach Größe sowie Art der Fläche kann der Preis für die Versieglung zwischen 200 und 1000 Euro liegen. Vergleichsweise billiger wird es hierbei natürlich, wenn du ein Unternehmen für die Steinversiegelung aller Steinflächen beauftragst. Es ist zudem so, dass qualitativ bessere Firmen entsprechend auch mehr Geld verlangen.

    Stein Versiegelung oder Imprägnierung?

    Der Steinversiegelung Test hat gezeigt, dass neben einer Steinversiegelung oft auch eine Imprägnierung in Betracht kommt. Auch wenn beide Methoden den Stein sowohl vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und Schmutz schützen, gibt es dennoch einige wesentlichen Unterschiede.

    Bei einer Imprägnierung dringt das Mittel tief in den Stein ein. Im Innern führt dies zu einer Reaktion mit den Kapillaren. Der Stein bzw. dessen Poren werden dadurch nicht verschlossen. Dennoch kann durch die Behandlung eindringendes Wasser einfach vom Stein abgegeben werden. Die Kapillare verhindern hierbei lediglich, dass sich eine Verschmutzung festsetzen oder das eine Farbveränderung des Steins entstehen kann.

    Im Gegensatz dazu bildet sich durch die Steinversiegelung eine Schicht, die sich über den gesamten Stein legt. Das Produkt dringt nicht in den Stein ein, sondern verschließt ihn von außen und verhindert so jegliches Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit, wie der Steinversiegelung Test bewies. Die Steinversiegelung ist generell wirkungsvoller als die Steinimprägnierung, hat jedoch den Nachteil, dass durch das Verschließen der Steinporen und der darüber liegenden Schicht, die Rutschfestigkeit des Steins nachlässt. Dies liegt daran, dass die raue Oberfläche, die ein Stein von Natur aus meistens besitzt, nicht mehr durch die Schutzschicht dringen kann. Bei der Steinimprägnierung geschieht dies zwar nicht, dafür jedoch ist der Stein bei dieser Methode auch nicht vor dem Eindringen von Säure geschützt.

    Es zeigt sich somit, dass die Steinversiegelung die insgesamt bessere und wirkungsvollere Methode ist, um einen Stein sicher vor Schmutz und Feuchtigkeit zu schützen. Generell kannst du eine Imprägnierung sowie die Steinversiegelung nur bei bestimmten Steinarten vornehmen. Es ist zudem möglich, zunächst Betonpflaster zu imprägnieren und im Anschluss die Versieglung durchzuführen. Pflastersteine zu imprägnieren bevor du sie versiegelst, hat meist keinen besonderen Vorteil. Es wird lediglich dann vorgenommen, wenn die Steine noch vor dem Verkauf abgeschliffen bzw. poliert worden sind. So führt eine Imprägnierung zunächst für eine Art Basisschutz, auf die sich dann die Steinversiegelung anlagert.

    Zusammenfassung der Vorteile – und Nachteile gegenüber der Imprägnierung

    • + verhindert ein Eindringen von Feuchtigkeit
    • + stärkerer Schutz
    • + längere Lebensdauer
    • + kann jederzeit entfernt werden
    • – teurer in der Verwendung
    • – erhält die Atmungsaktivität des Steins nicht
    • – geminderte Rutschfestigkeit

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    TIPP: Bei Fliesen bietet sich eine Imprägnierung anstelle einer Versieglung an, damit diese rutschfest bleiben.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Häufig gestellte Fragen zur Steinversiegelung

    Wie zuverlässig ist die Steinversiegelung?
    Die Steinversiegelung zeigt sich als eine der besten und zuverlässigsten Methoden, zum Schutz und dem Erhalt von Steinen. Richtig aufgetragen kannst du von einem garantierten und praktisch 100-%-Schutz ausgehen, der unterschiedlich lange hält. Lediglich ein falsches und unsachgemäßes Auftragen der Steinversiegelung kann dazu führen, dass die Versieglung nicht sofort den gewünschten Effekt zeigt.

    Wie lange ist eine Steinversiegelung haltbar?
    Dies hängt immer von der Art des Steins sowie dem Produkt und auch der richtigen Anwendung ab. So gibt es beispielsweise durchaus sehr günstige Steinversiegelungen, bei denen du eine Auffrischung einmal im Monat vornehmen musst, um den abweisenden Effekt von Schmutz und Wasser beizubehalten. Besonders hochwertige Produkte versprechen dann wiederum eine Haltbarkeit von rund 3-5 Jahren. Vor allem professionell vorgenommene Steinversiegelungen halten für Gewöhnlich länger, als wenn du sie als Laie vornimmst.

    Wieso hält die Versiegelung nicht ewig?
    Der Grund dafür ist, dass es sich bei der Versieglung nur um eine hauchdünne Schicht handelt, die sich über den Stein legt. Selbst die chemische Anbindung ist in ihrer Dauer begrenzt. Hinzu kommt, dass eine regelmäßige Beanspruchung der Fläche die Versieglung ebenfalls mit der Zeit auflöst. Aus diesem Grund ist die Haltbarkeit bei Böden geringerer als die von Kacheln oder Fassaden.

    Kann man für Stein auch eine Glasversiegelung verwenden?
    Nein. Es gibt zwar Hersteller, wie beispielsweise Cleanglas, die ein Produkt für jede Art Stein entwickelt haben, dieses kann dann aber nicht auf anderen Materialien angewendet werden. Gleiches gilt für eine Glasversiegelung. Diese schützt nur Glas und nicht Stein. Bei Cleanglas wird zudem bei der Zusammensetzung nur auf Inhaltsstoffe gesetzt, die selbst im Glas enthalten sind. Diese auf einen Stein aufzutragen würde weder zu einer Versieglung führen, noch dazu, dass das Produkt überhaupt auf dem Stein haftet.

    Hat die Steinversiegelung Gesundheitsrisiken?
    Ja und nein. Generell beruhen die meisten Steinversiegelung auf Mehrkomponenten, die dann beim Auftragen für die chemische Reaktion sorgen, die die Versieglung an die Fläche bindet, bzw. sich mit dieser verbindet. Nur Cleanglas hat eine revolutionäre Zusammensetzung ihrer Produkte erschaffen. Hier findest du keine freien Nanopartikel und alle Substanzen im Produkt, sind dieselben, die du auch in Stein findest.

    Wie viel Zeit nimmt das Auftragen der Versieglung in Anspruch
    ?

    Dies ist immer unterschiedlich. Wenn du die Versieglung selbst vornimmst, kannst du dir dabei generell so viel Zeit lassen wie du möchtest, um beispielsweise deine gesamte Terrasse zu versiegeln. So ist es durchaus möglich zwischendurch Pausen nach der Bearbeitung einzelner Bereiche einzulegen. Lediglich nach dem Auftragen des Produkts, ist es erforderlich, dieses schnellstmöglich auf der Steinfläche zu verreiben oder einzuarbeiten. Somit kann nicht genau gesagt werden, wie schnell du mit der Arbeit fertig sein wirst. Das Auftragen selbst ist jedoch einfach und nimmt nur wenige Sekunden in Anspruch. Je größer demnach die Fläche ist, desto mehr Zeit wirst du auch für das Auftragen benötigen.

    Lässt du die Versiegelung des Steins professionell durchführen, kannst du hierbei im Vergleich immer mit einer kürzeren Bearbeitungszeit rechnen.

    Wie erkenne ich, wenn die Versieglung nicht richtig durchgeführt wurde?
    Hast du ein Produkt verwendet, dass auf der Nanotechnologie beruht, dann wirst du eine falsch durchgeführte Versiegelung des Steins durch das Ausbleiben des Lotusblüteneffekts bemerken. Nachdem du die Steinversiegelung aufgetragen hast und diese gehärtet ist, kannst du zum Test eine geringe oder größere Menge Wasser auf die bearbeitende Fläche aus Stein geben. Perlt das Wasser nicht von der Fläche ab, hast du die Versiegelung nicht sorgfältig aufgetragen oder vielleicht sogar das falsche Produkt verwendet.

    Bei einem Produkt, dass ohne Nanopartikel funktioniert, bemerkst du mögliche Fehler bei dem Auftragen der Steinversiegelung dann, wenn die Fläche weder besonders glänzend ist, noch Wasser einfach von der Oberfläche weggewischt werden kann, ohne dass es teilweise in den Stein einzieht.

    Gibt es eine Allround-Versieglung für jede Art der Oberfläche?
    Nein. Anders als beispielsweise ein Wachs, wird eine Versiegelung nicht einfach auf die Fläche aufgetragen und bleibt dann dort liegen. Jede Versieglung geht beim Auftragen eine chemische Verbindung mit dem Material ein. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass das Produkt speziell auf das entsprechende Material abgestimmt ist. Würdest du so beispielsweise eine Steinversiegelung auf Glas oder eine Glasversiegelung auf Stein anwenden würde der Schutz zum einen nicht geschaffen werden und zum anderen gehst du dadurch in Gefahr die Oberfläche zu schädigen.

    Wann kann ich die Fläche nach der Behandlung wie gewohnt wieder benutzen?
    Generell muss du nach der Behandlung mit der Versieglung nur warten, bis das aufgetragene Produkt ausgehärtet ist. Wie lange dies Dauert steht auf dem Produkt. So kann es manchmal weniger als eine Minute und bei anderen Produkten über 30 Minuten dauern. Es wird jedoch nach Möglichkeit dazu geraten Möbel oder sonstige Gegenstände erst nach mindestens 12 Stunden auf die Fläche zu stellen. Du kannst versiegelte Böden aber ohne schädliche Auswirkung auch nach einer Stunde bereits wieder betreten.

    Gibt es Alternativen zur Steinversiegelung?
    Ja durchaus. Wenn du für den Schutz und den Erhalt der Fläche nicht auf die Steinversiegelung setzen möchtest, hast du noch die Möglichkeit die Steinfläche zu imprägnieren oder zu wachsen. Die Imprägnierung wirkt prinzipiell gleich, auch wenn die Funktion eine ganz andere ist. So wird eine Steinversiegelung lediglich auf den Stein aufgetragen. Die chemischen Substanzen im Produkt reagieren dann mit dem Stein und beides verbindet sich. Die Versiegelung verschmilzt somit mit der Oberfläche des Steins.

    Bei der Imprägnierung trägst du das Produkt zwar auf die gleiche Weise auf den Stein auf, dieses legt sich jedoch nicht auf den Stein, sondern zieht durch die Poren in diesen ein. Im Innern sorgt die Imprägnierung dann dafür, dass in Zukunft eintretendes Wasser wieder von dem Stein abgegeben wird. Das Wasser dringt somit kurzzeitig in den Stein ein. Die Imprägnierung stellt eine gute Alternative zur Steinversiegelung dar, da sie die raue Oberfläche des Steins erhält. Einen zusätzlichen Glanz erhältst du bei dieser Methode somit nicht.

    Das Wachs ist die am geringsten wirkende Methode, ähnelt der Steinversiegelung jedoch, was das Auftragen betrifft. So gibst du das Wachs auf die Steinoberfläche und hier sorgt es ebenfalls für einen erhöhten Glanz und einen teilweisen Schutz vor dem Eindringen von Schmutz. Eine chemische Verbindung findet hierbei nicht statt. Der Grund dafür ist, dass Wachse auf rein natürlicher Basis hergestellt werden und demnach keinerlei Chemie enthalten. Dies macht diese Alternative gesünder aber auch weniger effektiv.

    Fazit

    Der Steinversiegelung Test hat gezeigt, dass die Steinversiegelung eine wirkungsvolle Methode ist, um steinige Oberflächen effektiv vor dem Eintritt von Wasser, Schmutz und Dreck zu schützen und zudem für einen Glanz zu sorgen. Zudem erhöht eine Steinversiegelung dadurch die Lebensdauer der Materialien und lässt sie stets wie neu aussehen. Vor allem die Nano Steinversiegelung konnte im Test Ergebnisse erzielen, die sonst mit keiner anderen Versieglungsart möglich waren.

    Trotz einzelner kleiner Nachteile bei der Anwendung der Steinversiegelung, zeigte der Steinversiegelung Test, dass es ein insgesamt wirkungsvolle und notwendig Art ist, um Steine zu schützen, zu pflegen und langfristig zu erhalten.